Dieses Jahr scheinen die Neuzugänge im BC Remagen unter dem Motto „Familienzusammenführung“ zu laufen. Nachdem Lennart nun nicht mehr alleine mit dem Zug fahren muss und von seiner Schwester beaufsichtigt wird (vgl. Bericht vom 13.06.), folgt nun mit dem 20jährigen Thilo Mund ein Spieler zurück in den „Schoß der Familie“, denn damit sind die Mund´s nun wieder komplett, schließlich spielen ja auch sein Vater, sowie seine beiden großen Schwestern und sein Bruder bereits in Remagen.


Der angehende Sportstudent begann mit dem Badminton beim BCR im Alter von Sechs und wechselte vor vier Jahren - ein Jahr nach seinem Bruder Tobias, der bereits im letzten Jahr nach Remagen zurückkehrte und eine super Regionallligasaison gespielt hat - ein paar Kilometer Rhein abwärts nach Beuel zur dortigen Badminton Akademie und wurde mit dem Team des 1.BC Beuel Deutscher Vizemeister sowie Westdeutscher Jugendmeister im Doppel. „Thilo hat dort unter Cheftrainer Martin Lemke eine tolle Ausbildung genossen, die er in Remagen und auch im Badminton Verband Rheinland so nicht hätte haben können,“ stellt Sportwart Heiko Weinert fest und fügt zufrieden hinzu: „Er war unser absoluter Wunschspieler, jetzt ist er wieder bei uns und wird uns riesig beim Thema Klassenerhalt in der Regionalliga unterstützen können.“
So richtig weg war er übrigens ja nie, denn schließlich hat er immer der Remagener Trainingsgruppe angehört und auch seltenst die Feierlichkeiten ausgelassen.
Auf dem Foto sieht man Thilo (rechts) mit seinem Bruder Tobias am gestrigen Tage beim ersten Training nach seiner Rückkehr aus Beuel ;-)