Unterbricht für den Spieltag am Wochenende seinen Auslandsaufenthalt: Max Stage

Am kommenden Wochenende treffen die Badminton Spieler des BC Remagen in der Rheinhalle auf die Mannschaften des SV Guts Muths Jena sowie des SV Fischbach (Kaiserslautern). Beide Teams sind punktgleich bzw. nur einen Punkt hinter den Rheinländern, so dass es hier zwei Spieltage vor Schluss schon zu einer Vorentscheidung um den Klassenerhalt kommen kann.

 

Die Remagener können hierbei aus dem Vollen schöpfen, denn Max Stage unterbricht extra seinen Studienaufenthalt in Spanien, um das Team bei diesen wichtigen Spielen zu unterstützen. Auch Tobias Mund sowie die Stammbesetzung bei den Damen, Sarah Kämpf und Laura Meyer, die beim Hinspiel bei der knappen 3:5 Niederlage gegen Jena schmerzlich vermisst wurden, sind wieder mit von der Partie. „Bei Jena weiß man nie, mit welcher Besetzung sie antreten,“ sagt Remagens Teamcaptain Timm Griesbach vor dem Spiel gegen die Thüringer, „zu Hause sind sie top, auswärts schon das ein oder andere Mal nicht in Bestbesetzung angetreten, schauen wir mal!“

Gegen das junge Team des SV Fischbach gab es beim Hinspiel einen knappen 5:3 Erfolg. „Wenn wir das wiederholen könnten, wäre das schon super,“ meint Griesbach. Mit den Zuschauern im Rücken, bei den letzten Spielen waren es jeweils über 100 gewesen, hofft man, dass das Remagener Team wieder so eine gute Leistung bringt wie die letzten Heimspiele.

Am Samstag beginnt das Spiel gegen Jena um 17:00 Uhr, am Sonntag kommt dann um 13:00 Uhr das Team aus Fischbach in die Rheinhalle nach Remagen.