Mit einigen schönen Erfolgen die Remagener Badmintonspieler von den 65. Deutschen Meisterschaften zurück, die am Wochenende traditionell im ostwestfälischen Bielefeld stattfanden.
Für den größten Erfolg sorgte Sarah Kämpf im Gemischten Doppel mit ihrem Partner Ronald Huber vom Zweitligisten TuS Wiebelskirchen.

Nach einem Freilos in der ersten Runde setzte sich das Duo in Runde zwei mit 21:19, 21:13 durch. In der dritten Runde war dann aber früher als erhofft Schlus: Ronald verletzte sich und konnte nicht weiterspielen. Als sehr konstant erwiesen sich auch die Remagener Herren im Einzel. Mit Tobias Mund, Thilo Mund und Lennart Konder stellte Remagen gleich drei der 64 Startplätze. Bis zu fünf Starter aus Remagen wären möglich gewesen, allerdings verzichten die anderen Remagener Herren Max Stage und Timm Griesbach wegen ihres Studiums. Alle drei Herren überstanden die erste Runde, was schon als großer Erfolg zu werten ist. Konder und Thilo Mund scheiterten jeweils an Spielern des Bundesligisten TV Refrath, für Tobias Mund gab´s eine 12:21, 16:21-Niederlage gegen den gesetzten Samuel Hsiao vom FC Langenfeld (ebenfalls 1.Bundesliga). Unglücklich verlief der Auftritt von Teresa Rondorf im Dameneinzel. Schon in der ersten Runde war mit 9:21, 18:21 Schluss gegen die Gegnerin vom BC Hövelhof. Besser lief´s für Resi im Damendoppel, welches sie gemeinsam mit Theresa Isenberg (TuS Schwanheim) bestritt und sich erst in der zweiten Runde geschlagen geben musste. Schnell vorbei war auch der Auftritt von Konder im Mixed an der Seite von Daniela Kasper (TuS Neuhofen). Beim 11:21, 14:21 gegen ein gesetztes Duo. Die Brüder Thilo und Tobias Mund unterlagen in der zweiten Runde des Herren-Doppels gegen Bjarne Geiss (Wittorf)/Josche Zurwonne (Lüdinghausen) mit 17:21, 7:21. „Für uns ist die Teilnahme an sich schon ein Riesenerfolg und es macht jedes Jahr Spaß an den Deutschen Meisterschaften teilzunehmen und auch mithalten zu können. Ich bin mit allen Spielern sehr zufrieden“, bekräftigte Remagens Trainer Heiko Weinert den Auftritt seiner Schützlinge.