Am letzten Wochenende gab es beim Spiel der zweiten Mannschaft gleich drei Comebacks – eines überraschender (und erfreulicher) als das andere.

Fangen wir mit dem „Gewöhnlichsten“ an, denn genaugenommen ist es gar kein Comeback weil Florian Schinz (Flo) eigentlich immer spielt, wenn er benötigt wird. Im letzten Jahr blieb er gleich die ganze Saison über in allen seinen acht Spielen ungeschlagen und trug so wahrlich nicht unerheblich zum Aufstieg bei.
Timm Gründer hat in der letzten Saison aufgrund seiner hartnäckigen Rückenprobleme nur drei Mannschaftsspiele bestreiten können und konnte dabei ebenfalls eine positive Bilanz erzielen. Nun wirkt sich die Behandlung u.a. bei unserem „Vereinsphysio“ Daniel Schlepp aus und somit kann er früher als geplant wieder zur Mannschaft hinzustoßen.
So ein richtiges „Comeback“ gab es dann aber doch: Robin Seyock wohnt zwar immer noch in Stuttgart, hat sich aber entschlossen wieder für uns aufzuschlagen und wird dann eingesetzt, wenn es so richtig brennt- oder es eine Feier an dem Wochenende gibt ;-)
Alle drei konnten am Wochenende überzeugen und Robin gab es sich so richtig, denn er wurde gleich in zwei Teams eingesetzt – was er auch gleich mit „unendlichem Muskelkater“ (O-Ton) bezahlt hat.
Während Timm jetzt wieder regelmäßig eingesetzt werden kann, sind die beiden anderen aber schon mal als „Edeljoker“ für das ein oder andere Spiel gebucht.