Die Jugendspieler des BC Remagen erzielten am letzten Wochenende bei der Rheinlandmeisterschaft im Einzel Topergebnisse. Vier Spieler in sechs Altersklassen -2 Titel und ein weiterer Podestplatz- sowie gute Platzierungen sind das Ergebnis der Einzelmeisterschaften in Linz.

Am Samstag starteten Mila Schlepp (in ihrer eigenen Altersklasse) und Maxim Hüttich (eine Altersklasse höher) in das Turnier.

Maxim erwischte in der Vorrunde der Jungen U17 eine starke Gruppe mit topgesetzten Spielern, denen er sich trotz starker Leistungen leider allen geschlagen geben musste. In den Folgespielen konnte er sich den 6. Platz erkämpfen.

Mila kämpfte sich bei den Mädels U13 bis ins „Finale“ durch und traf dort auf ihre Doppelpartnerin Katharina. In einem spannenden und hart umkämpften Spiel behielt Mila die Nase vorn und sicherte sich letztendlich mit einem 22:20 im dritten Satz den Meistertitel.

Am Sonntag gingen ebenfalls Mila (heute eine Altersklasse höher) und Maxim (in seiner eigenen Altersklasse), sowie Annica Rohbeck und Nico Klein in U19 an den Start.

Nico und Maxim konnten gesundheitlich angeschlagen nicht ihre Leistungen abrufen und mussten sich mit einem 10. und 8. Platz begnügen. 

Mila konnte ihre gute Leistung vom Vortag erneut auf dem Feld zeigen und erkämpfte sich den Gruppensieg bei den Mädels U15. In der Runde der besten drei unterlag sie nach starken Spielen den beiden Konkurrentinnen und erreichte einen super 3. Platz.

Die älteste in der Runde, Annica, gab bei ihrem letzten Jugendturnier auf Rheinlandebene noch einmal alles. Nach guten Spielen und einem spannenden, für die Zuschauer sehenswerten „Finale“ gegen Felicitas aus Trier konnte sie als Siegerin und somit Rheinlandmeisterin vom Feld gehen.

Glückwunsch an alle Jugendlichen und macht weiter mit den tollen Leistungen!