„Hammerspiele“ gleich zu Beginn der Saison

Nachdem das Spitzenteam des BCR den Aufstieg in die 2. Bundesliga nur hauchdünn verpasst hatte, schlägt am kommenden Sonntag mit dem TV Hofheim gleich einer der Favoriten der Regionalliga Mitte in der heimischen Rheinhalle auf. In der vergangenen Saison behielt man in beiden Spielen noch relativ deutlich die Oberhand, das dürfte nun aber deutlich schwerer werden. War Hofheim bisher auf der Damenseite schon recht stark besetzt, konnten sich die Taunusstädter jetzt bei den Herren noch um einiges verstärken. Es dürfte also ein Spiel auf Augenhöhe werden, bei dem der Ausgang völlig offen ist, entscheiden wird wohl die Tagesform. Spielbeginn ist am Sonntag, 30. September um 14 Uhr in der Rheinhalle. Der Eintritt ist natürlich wieder frei, Getränke und ein kleines Kuchenbuffet sind auch vorhanden.

Gleich eine Woche später hat der BCR weitere Heimspiele. Mit den beiden Saarlandvereinen Bischmisheim und Wiebelskirchen geben zwei weitere Favoriten ihre Visitenkarte ab. Die Drittvertretung von Bischmisheim wurde in der letzten Saison Meister der Regionalliga, konnte aber nicht aufsteigen, weil deren zweite Mannschaft bereits in der 2. Bundesliga spielt. Auch in dieser Saison gehören die Saarländer wieder zum absoluten Favoritenkreis, weil sie sowohl über einen großen Pool junger talentierter Nachwuchsleute verfügen, gleichzeitig aber auch noch erfahrene frühere Bundesligaspieler einsetzen können. Wiebelskirchen, Absteiger aus der 2. Liga, gehört ebenfalls zu den Spitzenteams. Die Saarländer mussten als Drittletzter noch den Weg zurück in die Regionalliga antreten und werden sicher alles daran setzen, wieder ganz vorne mitzumischen. So hat der BCR gleich zu Beginn ein Hammerprogramm zu absolvieren. Man darf gespannt sein, wo die Römerstädter nach diesem Auftakt stehen. Minimalziel ist nach wie vor der Klassenerhalt, wenn es gut läuft ist aber auch ein guter Mittelfeldplatz, vielleicht mit Blick etwas nach oben, durchaus drin. Der BCR würde sich freuen, wenn wieder möglichst viele Zuschauer dabei sind, das ist immer eine zusätzliche Motivation für die Spieler/Innen.

Der Kader ist nahezu gleichgeblieben. Für Resi Rondorf ist mit Theresa Ebertz eine „alte“ Bekannte neu zum BCR gestoßen. Lange Zeit spielte sie beim TB Andernach, in den letzten Jahren schlug sie beim NRW-Regionalligisten Brühl auf und wird nun die Remagener verstärken. Sarah Kämpf ist als Nummer 1 ebenfalls wieder mit dabei, und dahinter steht mit Youngster Annica Rohbeck, aktuelle Rheinlandmeisterin bei der Jugend, eine verheißungsvolle Nachwuchskraft zur Verfügung. Und natürlich Laura Meyer, die mit ihrer Erfahrung sicher auch einiges zum guten Gelingen beitragen wird. 

Auf der Herrenseite in der Reihenfolge der Einzel-Rangliste -in ( ) die Position im Doppel-: Tobias Mund (4), Thilo Mund (3), Max Stage (1) und Timm Griesbach (2), alles wie gehabt. Und sollte hier jemand ausfallen, stehen unter anderem mit Vincent Wansorra und Mirko Kopf zwei starke Nachwuchsleute zur Verfügung.

Auch die beiden weiteren Teams gehen am nächsten Wochenende in die neue Saison. Die 2. Mannschaft empfängt in der Oberliga bereits am 29.09. um 14 Uhr den BC Niederlützingen zum Lokalderby. Team 3 spielt anschließend gegen die Zweitvertretung aus Andernach und am Sonntagmorgen um 11 Uhr gegen Moseltal (Trier).