2:6 Schlappe in Hofheim

Das hatten sich die „Federballer“ des BCR etwas anders vorgestellt. Zwar waren die Hessen leicht favo-risiert, die Remagener hatten sich aber doch durchaus realistische Chancen auf einen Punktgewinn aus-gerechnet. Dann kam am Samstag die Hiobsbotschaft, dass Spitzenmann Tobias Mund aufgrund eines Infektes nicht spielen kann.

Weil das 2. Männerdoppel dadurch neu formiert und nach dem Reglement die Männer bei den Einzeln alle eine Position nach oben rutschen mussten, sanken die Chancen drastisch. Und dennoch, bei ein wenig Glück wäre trotz dieser enormen Schwächung noch ein Unentschieden drin gewesen. Das Damendoppel mit Sarah Kämpf/Laura Meyer hatte gegen die bärenstarken Hofheimerinnen keine Chance. Gut machten es dann Max Stage/Thilo Mund im 1. Doppel, die ihr Spiel in zwei Sätzen knapp nach Hause brachten. Das 2. Doppel mit Timm Griesbach und Vincent Wansorra, der als Ersatzmann aus der 2. Mannschaft hochgerückt war, zeigte eine durchaus gute Leistung, musste sich aber in zwei knappen Sätzen (18:21, 23:25) geschlagen geben. Da auch das Dameneinzel erwartungsgemäß abgegeben wurde, mussten Mixed und die Herreneinzel die Entscheidung bringen. Stage (1. Ein-zel) ließ beim 20:17 im 2. Satz Hoffnung aufkommen, gab diesen aber trotz dreier Matchbälle am Ende noch ab. Stark dann Thilo Mund/Kämpf im Mixed, die den Entscheidungssatz mit 21:9 überdeutlich holten und dem Hofheimer Gespann damit die erste Saisonniederlage beibrachten. Griesbach, heute im 2. Einzel, kam nicht so recht ins Spiel, und Wansorra verließ trotz guter Ansätze und teilweise ausgeglichenem Spiel gegen Ende der Sätze ein wenig das Glück. Endstand 2:6. Mit Tobias Mund wäre das Spiel mit großer Wahrscheinlichkeit anders gelaufen, das Fehlen der Nummer 1 ist eben nicht so leicht zu kompensieren. Da Verfolger Gera zeitgleich sein Spiel gewinnen konnte, fielen die Rheinländer mit einem Punkt Rückstand auf Platz 3 zurück. Bereits am kommenden Wochenende geht es weiter: Samstags spielt man beim Schlusslicht Dieburg/Groß-Zimmern, und am Sonntag ist Post SV Ludwigshafen zu Gast. Ludwigshafen hat sich zur Rückrunde bei den Herren verstärkt, das Team sollte also nicht unterschätzt werden. Spielbeginn am Sonntag ist um 14 Uhr in der Rheinhalle.
Auch die beiden anderen Teams standen am Wochenende auf dem Feld. Die 2. Mannschaft musste zum Lokalrivalen BC Niederlützingen. Durch Siege von Timm Gründer/Mirko Kopf (2. Doppel), Gründer im 2. Einzel, sowie dem Erfolg von Johanna Herbst/Florian Schinz im Mixed und dem mit 22:24, 21:13, 26:24 hauchdünnen Dreisatzsieg im Damendoppel (Johanna Herbst/Annica Rohbeck) wurde ein 4:4 erreicht.
Mit dem gleichen Ergebnis konnte Team 3 am Samstag gegen Unkel aufwarten. Hier holten Matthias Wansorra/Nicolas Klein (2. Doppel), Katharina Rohbeck/Daniela Seuser bei den Damen, Klein im 3. Einzel und Wansorra/Katharina Rohbeck im Mixed die Punkte. Tags darauf wurde Heimbach-Weis mit 6:2 nach Hause geschickt. Für den BCR waren Heiko Weinert/Oliver Schubert (1. Doppel), Katharina Roh-beck/Daniela Seuser (Damendoppel), alle drei Einzel in der Reihenfolge Schubert, Julian Voigt und Nico-las Klein sowie das Mixed (Steffen Achter/Katharina Rohbeck) erfolgreich. Die Mannschaft hat damit Platz 2 in der Rheinlandliga erobert.