Damit hatten selbst die kühnsten Optimisten beim BCR nicht gerechnet: Beim mit Spannung erwarteten Gipfeltreffen in der Badminton Oberliga Südwest wurden die „Bäckerjungen“ mit einem nie erwarteten und schon fast sensationellen 8:0 geradezu vom Feld gefegt.
Hoch motiviert starteten die Römerstädter vor einer tollen Kulisse von 120 Zuschauern pünktlich um 14 Uhr in das wohl wichtigste Match in dieser Saison. Denn die nur zwei Punkte dahinterliegenden Sportfreunde aus Andernach waren in dieser Saison der einzige Konkurrent, der dem BCR den Aufstieg wirklich hätte streitig machen können.

UPDATE: Genau einen Tag nach Veröffentlichung sind wir.....ausgebucht! Der Kurs ist mit zwölf Personen komplett belegt. Wir lassen aber die Einladung einmal online und alle weiteren Anmeldungen kommen jetzt auf die Warteliste. Wer weiß, vielleicht werden wir ja zeitnah einen weiteren Lehrgang anbieten

 

Genau passend zur Zeit nach Karneval bietet der BC Remagen in diesem Jahr einen Lehrgang für Anfänger im Badmintonsport, sowie Wiedereinsteiger oder aber Hobbyspieler, die Ihr Spiel gerne verbessern möchten, an. Geboten werden sechs Doppelstunden Training bei Thilo Mund, seines Zeichens lizensierter B-Trainer. Der Ur-Remagener ist im Trainerstab des Bundesligisten Bonn-Beuel in dessen Badminton Akademie fest etabliert und (ganz nebenbei) auch Spieler und Trainer beim heimischen Oberligisten.

Am kommenden Wochenende kommt es zum wahrscheinlich wichtigsten Spiel in der Saison, wenn der BC Remagen in der heimischen Rheinhalle den Nachbarn aus Andernach zum Gipfeltreffen empfängt. Der BCR, bisher ohne Verlustpunkte souveräner Spitzenreiter, trifft mit den lediglich zwei Punkte dahinterliegenden Andernachern auf den ärgsten Verfolger. Das Hinspiel konnten die Römerstädter mit 5:3 knapp für sich entscheiden. Die Spiele in der letzten Saison, damals noch in der Regionalliga, gingen beide unentschieden aus. Auch jetzt erscheint der Ausgang daher völlig offen.

Mit einigen schönen Erfolgen die Remagener Badmintonspieler von den 65. Deutschen Meisterschaften zurück, die am Wochenende traditionell im ostwestfälischen Bielefeld stattfanden.
Für den größten Erfolg sorgte Sarah Kämpf im Gemischten Doppel mit ihrem Partner Ronald Huber vom Zweitligisten TuS Wiebelskirchen.

Mit zwei 6:2 Siegen setzte die Erste am vergangenen Wochenende ihre Erfolgsserie fort. Die Zweite hält sich tapfer auf dem zweiten Tabellenplatz der Rheinland-Pfalz-Liga und die Dritte verpasst den Big Point um sich von den Abstiegsplätzen noch weiter zu entfernen.
Am Samstag war in der Oberliga mit dem SV Fischbach einer der Verfolger für das Spitzenteam der Römerstädter an den Rhein gereist - und wurde wegen karnevalistischer Belegung der Rheinhalle nach Plaidt „umgeleitet“.