Knapp 170 Teilnehmer sowie deren Betreuer und Eltern, fast 500 Spiele, nahezu übermächtige „Beueler“ und Saunatemperaturen in der Rheinhalle – das waren die Zutaten des diesjährigen TÖNISSTEINER JUNIOR CUPs des Badminton Clubs Remagen.

Mit insgesamt sechs Aktiven und einem Trainer reisten die Spieler des BC Remagen zu den diesjährigen Deutschen Meisterschaften U22 nach Peine, um sich dort mit den besten Junioren Deutschlands zu messen. Der Ausrichter hatte u.a. mit den Spielfeldmatten ein würdiges Umfeld bereitgestellt und auch das Turnierhotel (Minibar for free!) wusste mit Zimmern in Tanzsaalgröße zu überzeugen.
Was sich erst einmal nach einem netten „Betriebsausflug“ anhört, wurde zu einem der größten Individualerfolge der Remagener Badmintongeschichte.

Tolle Erfolge konnten die Remagener Junioren (U22) bei den Südwestdeutschen Titelkämpfen in der heimischen Rheinhalle erzielen. Nicht weniger als sechs von acht Startern konnten sich eines der begehrten Tickets für die Deutschen Meisterschaften Mitte April in Peine (Niedersachsen) sichern. Dazu kommt noch Vincent Wansorra als erster Nachrücker im Einzel – eine Quote, mit der selbst der größte Optimist nicht rechnen konnte.

Am kommenden Wochenende tummeln sich die besten Badminton-Juniorenspieler (U22) aus Hessen, Thüringen, dem Saarland und Rheinland-Pfalz in der Remagener Rheinhalle um den Titel des „Südwestdeutschen Meisters“ auszuspielen.
Der Badminton Club Remagen wurde von Seiten des Badminton Verbands Rheinland erneut damit beauftragt, das Turnier auszurichten. Insgesamt ca. 100 Spieler kämpfen um die begehrten Tickets zu den Deutschen Meisterschaften, die Mitte April im niedersächsischen Peine stattfinden werden.

Schaffen wir es in dieses mal wieder? Im letzten Jahr sicherten wir uns erst mit dem letzten Ballwechsel den Klassenerhalt - und das gegen den Tabellenführer. Nun also die Duplizität der Ereignisse: Nach dem Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Dieburg / Groß-Zimmern am Samstag kommt mit dem SV Fun Ball Dortelweil tags darauf der Tabellenprimus nach Remagen. Wir werden alles geben, um „das Wunder“ der letzten Saison zu wiederholen.