Auftakt in der 2. Badminton Bundesliga - BCR mit zwei Siegen erfolgreich

Mit den beiden Siegen vom letzten Wochenende übernahmen die Römerstädter sogar die Tabellenführung. Dass das nach dem ersten Doppelspieltag noch nicht allzu viel bedeutet, ist klar. Aber es gibt ein gewisses Gefühl an Sicherheit und motiviert zudem für die nächsten schwierigen Aufgaben. Schön war, dass auch wieder Zuschauer zugelassen waren.
Am Samstag begann es gegen Marktheidenfeld verheißungsvoll, nachdem Daniella Gonda/Ina Vermaßen ihr Doppel souverän in drei deutlichen Sätzen nach Hause brachten. Im 2. Doppel konnten Tobias Mund/Timm Griesbach nur einen Satz für sich entscheiden, verloren die anderen drei knapp. Thilo Mund/Oliver Schmidt ließen dann im 1. Doppel nichts anbrennen und gewannen klar in drei Durchgängen. Und als Gonda im Dameneinzel ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance ließ, sah es beim Zwischenstand von 3:1 nach einem klaren Sieg für den BCR aus. Die beiden Einzel verliefen dann aber unterschiedlicher, wie es kaum sein konnte. Tobias Mund überzeugte im Spitzeneinzel mit dem Gewinn der beiden ersten Sätze und holte eine beruhigende 2:0 Führung, und alles sah nach einem klaren Sieg und damit dem 4. Punkt für den BCR aus. Dann kam sein Gegenüber aber immer besser ins Spiel und holte Satz drei und vier. Im Entscheidungssatz hatte Mund offensichtlich nichts mehr hinzuzusetzen und gab diesen deutlich ab. Nur noch 3:2. Und nachdem Leonard Johnson im 2. Einzel nach gutem kämpferischem Einsatz den 5. Satz verlor, stand es plötzlich 3:3. Die Entscheidung musste also im Mixed fallen. Hier dominierten Thilo Mund/Sarah Kämpf in drei klaren Sätzen und holten den wichtigen vierten Zähler für den BCR. Zum Auftakt ein Sieg, was wünscht man sich mehr? Am Tag darauf ging es dann gegen die Zweitvertretung aus Dortelweil. Auch hier ein gelungener Start, allerdings mussten Daniella Gonda/Ina Vermaßen im Damendoppel eine Zweisatzführung von Dortelweil aufholen, machten im Entscheidungssatz aber alles klar. Ein packendes Match lieferten Tobias Mund/Timm Griesbach im 2. Doppel ab. Nach Gewinn der ersten beiden Sätze mussten sie Satz Nummer drei abgeben. Der vierte Satz war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Ständig wechselte die Führung, am Ende behielten die Remagener mit dem knappst möglichen Ergebnis die Oberhand. Im ersten Doppel mit Thilo Mund/Oliver Schmidt hatte man nicht den Eindruck, dass die Remagener verlieren könnten, so klar siegten sie in drei Sätzen. Im anschließenden Spitzeneinzel fand Tobias Mund einfach nicht zu seinem Spiel. Leonard Johnson hatte lediglich im 2. Einzel einen kleinen „Hänger“, mit einer starken kämpferischen Leistung brachte er sein Spiel aber sicher nach Hause. Der Sieg war damit schon sicher, es blieb aber spannend. Denn Dortelweil hätte mit Siegen in den abschließenden Spielen einen Punkt mitnehmen können, der BCR hätte bei einem 6:1 sogar einen Dreier landen können. Daniella Gonda ließ im Dameneinzel ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance, das Mädel konnte einem fast schon leidtun. Und auch das Mixed mit Thilo Mund/Sarah Kämpf behauptete sich ganz souverän. Insgesamt fünf Punkte, Platz eins in der Tabelle, besser hätte es nicht laufen können. Dann noch etwas Erfreuliches aus dem Nachwuchsbereich: Erik Gebhardt wurde im Einzel bei U13 Rheinlandmeister, im Doppel errang er mit Marcel Hoen aus Bad Marienberg den 2. Platz.