Thüringen und Hessen teilen sich die Titel bei den Südwestdeutschen Meisterschaften

Bei den Südwestdeutschen Badminton-Meisterschaften haben die Aktiven des BC Remagen die angepeilte Qualifikation für die deutschen Meisterschaften kommenden Monat in Mülheim in fast allen Disziplinen erreicht. Rund 100 Teilnehmer haben in der Rheinhalle in Remagen ihre Sieger und die Qualifikation im Einzel, Doppel und Mixed ausgetragen.
Den Stempel drückten dem Turnier derweil die Landesverbände aus Hessen und Thüringen auf. Die hessischen Spieler holten sich die Titel im Herreneinzel, Herrendoppel und Mixed, die Spielerinnen aus Thüringen setzten sich im Dameneinzel und Damendoppel durch. Erfolgreichste Spielerin wurde Lisa Höflitz (im 3.v.r. auf dem Bild der Siegerehrung im Damendoppel) vom Bundesligaabsteiger SV GutsMuts Jena, erfolgreichster Herr Christian Dumler vom Erstligisten SV FunBall Dortelweil, die jeweils zwei Disziplinen für sich entscheiden konnten.

Auf Remagener Seite hatte Sarah Kämpf krankheitsbedingt kurzfristig absagen müssen, und auch Max Stage und Ina Vermaßen waren nicht mit dabei. Da die Brüder Thilo und Tobias Mund erst wenige Tage zuvor wieder das Training aufgenommen haben, absolvierten sie nur eine (Thilo Mund) beziehungsweise zwei Disziplinen.

Für die Qualifikation zur DM musste das Viertelfinale erreicht werden. Für die größte Überraschung der Meisterschaften aus Sicht der Gastgeber sorgten das Schwesternpaar Annica und Katharina Rohbeck. Die 21 und 19 Jahre alten Schwestern mussten sich erst im Viertelfinale mit einer 18:21-Niederlage im dritten Satz geschlagen geben, lösten aber das Ticket für die DM. Siegerin dieser knappen Partie war Remagens Neuzugang Nina Becker (2.v.r. auf dem Bild), die mit ihrer Partnerin Luisa Marburger (Jena) angetreten war. Das Duo schaffte es sogar bis ins Finale.

Dort musste es sich aber der an eins gesetzten Paarung Nicole Bartsch/Lisa Höflitz (SV GutsMuths Jena) knapp mit 19:21, 19:21 geschlagen geben. Dennoch feierte Becker einen gelungenen Einstand im blau-weißen Trikot des BC Remagen.

Für Thilo Mund und seinen Doppelpartner Johann Höflitz (Jena) war im Halbfinale Schluss (15:21, 21:17, 19:21), Tobias Mund und Remagens Oliver Schmidt mussten bereits im Viertelfinale die Segel streichen (19:21, 19:21). Tobias Mund qualifizierte sich im Herreneinzel ebenso für die DM wie Nina Becker im Dameneinzel.